Systembettungen

Wie man sich bettet, ........ so schießt man.

Wenn eine Repetierbüchse nicht präzise schießt oder sich die Treffpunktlage ständig ändert , liegt das oft an einer fehlerhaften Bettung, die Spannungen im Systems verursacht .
Ein unter Spannung stehendes System wir nie zufriedenstellend schießen.
Soll eine Repetierbüchse mit Holzschaft wirklich bei allen Witterungsverhältnissen konstant gut schießen, kommt man um eine Bettung des Systems mit Kunstharz eigentlich kaum herum. Das System liegt dann mit seinen unteren Flächen in einem genau ausgeformten Bett und die Rückstosskräfte werden gleichmäßig auf den Schaft übertragen.
Das sorgt für eine gute und vor allem gleichmäßige Schussleistung über eine langen Zeitraum.



Schussleistungsoptimierung durch Kunstharzbettung des Systems.
Bei Bencherest-Waffen werden zusätzlich Aluminium-Pillare mit eingegossen.



Bei Repetierbüchsen wichtig: ein freigestochener und somit freischwingender Lauf.