Geschichte

Als dritter Sohn eines selbständigen Steinmetzen wurde ich 1965 in eine Handwerkerfamilie hineingeboren.
Schon von Kindesbeinen an empfand ich den schwefeligen Geruch von Schwarzpulver als etwas sehr berauschendes und so wurde schon frühzeitig mein Interesse an Waffen und dem Schießen geweckt.
Durch glückliche Umstände bekam ich die Gelegenheit, bei Frankonia-Jagd
eine hervorragende Ausbildung zum Büchsenmacher  genießen zu dürfen.
Die Gesellenprüfung legte ich 1984 in München erfolgreich ab.
Mit meinem Gesellenstück, eine selbstkonstruierte Vorderlader Scheibenbüchse mit dreifach übersetzten Stecher wurde ich beim Wettbewerb Kammer-, Landes- und anschließend 1.Bundessieger im Büchsenmacherhandwerk.



Bundespräsident R. von Weizäcker war sichtlich begeistert von der Formgebung der Waffe.
Nach mehreren Gesellenjahren und abgeleisteten Wehrdienst, bekam ich ein Angebot aus der Schweiz. Fern ab vom Großbetrieb, lernte ich hier in einem renommierten zwei Mann Betrieb das selbstständige Arbeiten und Handeln.
Im Jahr 1988 reifte der Wunsch, nach den Lorbeeren des Meisters zu greifen.
Ein Jahr lang konstruierte und arbeitete ich am Bau des Meisterstückes.
In 1100 Stunden entstand eine komplett neu entwickelte Repetierbüchse für die Gebirgsjagd. Trotz Lauflänge von 600mm weist die Waffe nur eine Gesamtlänge von 73cm auf und besitzt der Sicherheit wegen eine Schaftkappenspannung.
Die Mühen der Arbeit wurden erfreulicherweise bei der
Meisterprüfung auch mit 100 Punkten belohnt.




Etwa zur gleichen Zeit erfuhr ich , dass die seit 1911 bestehende Büchsenmacherei Waffen-Mahl in Kitzingen einen Nachfolger sucht.
Schnell war man sich einig und zusammen mit meiner Frau Gabriele übernahmen wir zum 1.1.1990 den alteingesessenen Betrieb.




Um die Wünsche und Bedürfnisse der Jägerschaft besser zu verstehen, absolvierte ich 1992 das grüne Abitur und fröne bis zum heutigen Tag dieser jagdlichen Leidenschaft.
Um unser Angebot auf aktuellen Stand zu halten und eine breite Palette an jagd- und sportlicher Ausrüstung liefern zu können, schlossen wir uns 2006 dem Einkaufsverband der Alljagd an.
Seit nunmehr 23 Jahren führen wir mit Freude und handwerklicher Leidenschaft unser Waffengeschäft und bedanken uns hiermit herzlichst bei all den Kunden, die durch Ihre Treue das Fortbestehen unseres Handwerkbetriebes gewährleisteten.

Gabriele, Christian & Julius



Die Frau vom Verkauf


Der Chef vom Schraubstock


Frischer Wind in der Werkstatt